Red Wing Leather Journal

119,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 95031-AmberFront
Das Red Wing Leather Journal  aus hochwertigem Amber Frontier Leder ist genau das... mehr
Produktinformationen "Red Wing Leather Journal"

Das Red Wing Leather Journal aus hochwertigem Amber Frontier Leder ist genau das Richtige für jeden Red Wing Fan. Es ist traditionell inspiriert und designed für den praktischen Alltag. Das Journal ist in hochwertigem Leder aus der S.B. Foot Tannery gebunden und enthält ein austauschbares Hardcover-Notizbuch, einen Red Wing-Stift, eine Staubtasche und eine Geschenkbox, die den Weg für den jahrelangen Gebrauch ebnen.

Details:

  • Leder-Journal
  • Hardcover-Notizbuch
  • Red Wing Stift
  • Red Wing Beutel
  • Geschenkbox

 

Material: Leder
Ein kleiner Fleck, in der Biegung des Mississippis, wird bis 1857 von dem Indianerstamm... mehr

Ein kleiner Fleck, in der Biegung des Mississippis, wird bis 1857 von dem Indianerstamm Lutasha bewohnt. Der Häuptling der Lutasha verleiht der Ortschaft seinen Namen: Red Wing. Der junge Deutsche, Charles Beckmann, arbeitet in einer Gerberei, doch schon bald sollte er Großes erschaffen. Angetrieben von seiner Passion für Handwerksarbeit mit Leder, gründet er 1905 die Red Wing Shoe Company. Seine Idee: strapazierfähige, robuste, langlebige Stiefel für die Arbeiter der aufstrebenden Industrie der 30er Jahre. Es entstand die Nummer 650, der 16-Inch Schuh für Streckenwärter, ein hoher Kalbslederstiefel, der bis heute in der Produktlinie enthalten ist. Auch die Designs für die Nummern 2268 und 915, der Ingenieursstiefel und der Boot für Ölarbeiter stammen aus dieser Zeit. Qualität bewährt sich. In den 50er Jahren wurde mit dem ‚Irish Setter‘ ein Style eingeführt, der fester Bestandteil der amerikanischen Arbeitskleidung wurde. Und die legendäre Nummer 888, der ‚Super Setter‘, vereint die hochwertigsten Materialien aus der ganzen Welt: Unterleder aus Australien, Oberleder aus Schottland, Schuhklappen aus England, Schnürsenkel aus Deutschland, norwegische wasserdichte Randnähte und schweizer Sohlen. Wer einmal in der Manufaktur in Red Wing war, versteht weshalb diese Stiefel nicht einfach nur Stiefel sind, sondern ein Stück Identität seines Trägers. Dieser Schuh wird gemacht um zu bleiben – „built to fit, built to last“. Denn in den über 200 Stationen bei Red Wing wird jeder Handgriff mit größter Präzision ausgeführt. Die Mitarbeiter, die nach alter Schule per Hand nähen und jeden Zentimeter des Leders aus der eigenen Gerberei überprüfen, stecken so viel Leidenschaft in jeden einzelnen Stiefel, dass man diese beim Tragen spürt. Höchster Tragekomfort wird durch eine optimale Passform gewährleistet. Durch Beständigkeit und das Engagement, auf die Wünsche der Kunden einzugehen, hat Red Wing ein Produkt geschaffen, das sich in 100 Jahren vom Arbeiterschuh zum Lieblingsschuhwerk vieler Menschen weltweit entwickelt hat.