Portofrei ab 30 € ✓ 24h Versand ✓ Kostenlose Retouren ✓

über 50 Jahre die form - klicken Sie hier für weitere Informationen

Blazer

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Kiltie Blazer Smith Kiltie Blazer Smith
500,00 € *
NEU
Kiltie Blazer Lin Black Kiltie Blazer Lin Black
450,00 € *
NEU
true nyc Leinenblazer Stark true nyc Leinenblazer Stark
400,00 € * 550,00 € *
Kiltie Blazer Linda Beige Kiltie Blazer Linda Beige
300,00 € * 420,00 € *
Kiltie Blazer Leinen Kiltie Blazer Leinen
350,00 € * 480,00 € *
Harris Wharf Damen Blazer Harris Wharf Damen Blazer
260,00 € * 370,00 € *

Der Blazer - ein modischer Klassiker

Der Blazer ist heutzutage nicht mehr aus der Damen- und Herrengarderobe wegzudenken und zeichnet sich durch ein formschönes Design mit viel Bewegungsfreiheit aus und schafft so den gekonnten Spagat zwischen Komfort und Eleganz. Charakterisierend sind ein figurbetonter Schnitt, eine ein- oder zweireihige Knopfleiste, welche auf Taillenhöhe geknöpft wird und ein definierender Reverskragen. Darüber hinaus sind heutzutage dem Blazer in Form- und Stoffvarietät keine Grenzen mehr gesetzt: Von griffigen Blazern aus Canvas- und Baumwollstoffen bis hin zu zarten Samtblazern sowie von lässigen Oversize-Blazer bis hin zu chicen Kurzblazern findet sich zu jeder Person und jedem Anlass das passende Modell. 

Die Geschichte

Sein Debüt feierte der Blazer gegen Ende des 19. Jahrhunderts mit Ursprüngen in der Boots- und Cricketkultur. Gefasst in hauptsächlich schwarzen und marinefarbenen Farbtönen, doppelreihiger Knopfleiste und einem leichten Flanellstoff, kombinierte man hier gekonnt den Stil einer Anzugsjacke mit der Funktionalität einer Sportjacke.

In den 50er Jahren fand der Blazer sein erstes Revival außerhalb der gehobenen Sportbekleidung und beeindruckte mit ausdrucksstarkem Farbspiel, extravaganten Knöpfen und den verschiedensten Stoffen von Leinen über Baumwolle bis hin zu Satin. Heutzutage ist der Blazer aus der Mode, ob Herren- oder Damenblazer, nicht mehr wegzudenken und kommt in den verschiedensten Varianten daher, klassisch, kurz oder lang, einreihig oder zweireihig, aber immer erkennbar an der Taillenknöpfung und einem markanten Revers.

Der Kurzblazer

Der Kurzblazer ist kürzer geschnitten als der klassische Blazer und schließt ungefähr auf Taillenhöhe ab. Dadurch wird die Körpermitte und die Hüftpartie besonders betont und unterstreicht die Femininität der Trägerin. Kurze Blazer lassen sich besonders schön mit Kleidern, als auch hochgeschlossenen Röcken und Hosen kombinieren. Auch anstelle eines Boleros oder eine Strickjacke punktet der Kurzblazer und ergänzt fabelhaft Freizeit- als auch Abendgarderobe.

Der Longblazer 

Der Longblazer ist ein wahres Multitalent und kann sowohl legere als auch elegante Outfits wunderbar ergänzen. Seine Länge, wie der Name schon vermuten lässt, reicht meistens bis zur Oberschenkelmitte, bei einigen Modellen sogar bis zu den Kniekehlen und kann als chice alternative zum Mantel getragen werden. Er wirkt figurumschmeichelnd und zieht den Oberkörper optisch in die Länge.  

Der Oversized Blazer

Ganz nach dem Prinzip „Mehr ist Mehr“ hat auch der Blazer den Einzug in den Oversize-Trend gefunden mit einem kastenförmigen Schnitt und überschnittenen und gepolsterten Schultern. Eine lässige Alternative zum Mantel oder zur Jacke. Aufgrund seiner Weite besonders gut zu einer Skinny-Jeans oder elegant zu einer figurbetonten Anzughose zu kombinieren. 

Die richtige Passform

Blazer sind schnittig und formgebend und daher ist es sehr wichtig, dass dein Blazer wunderbar sitzt. 

So kannst du erkennen, dass dein Blazer richtig passt:

  1. Das Revers liegt am Oberkörper an, es sollte nicht abstehen oder aufklaffen
  2. Die Knöpfe spannen nicht
  3. Die Schulternaht schließt mit der Schulter ab - Ausnahme sind hier Oversize-Modelle, welche gezielt überschnittene Schultern als modisches Element einsetzen
  4. Die Blazertaille sollte auf Höhe der eigenen Taille liegen
  5. Die Ärmelenden schließen kurz vor der Daumenwurzel ab
Der Blazer - ein modischer Klassiker Der Blazer ist heutzutage nicht mehr aus der Damen- und Herrengarderobe wegzudenken und zeichnet sich durch ein formschönes Design mit viel... mehr erfahren »
Fenster schließen
Blazer

Der Blazer - ein modischer Klassiker

Der Blazer ist heutzutage nicht mehr aus der Damen- und Herrengarderobe wegzudenken und zeichnet sich durch ein formschönes Design mit viel Bewegungsfreiheit aus und schafft so den gekonnten Spagat zwischen Komfort und Eleganz. Charakterisierend sind ein figurbetonter Schnitt, eine ein- oder zweireihige Knopfleiste, welche auf Taillenhöhe geknöpft wird und ein definierender Reverskragen. Darüber hinaus sind heutzutage dem Blazer in Form- und Stoffvarietät keine Grenzen mehr gesetzt: Von griffigen Blazern aus Canvas- und Baumwollstoffen bis hin zu zarten Samtblazern sowie von lässigen Oversize-Blazer bis hin zu chicen Kurzblazern findet sich zu jeder Person und jedem Anlass das passende Modell. 

Die Geschichte

Sein Debüt feierte der Blazer gegen Ende des 19. Jahrhunderts mit Ursprüngen in der Boots- und Cricketkultur. Gefasst in hauptsächlich schwarzen und marinefarbenen Farbtönen, doppelreihiger Knopfleiste und einem leichten Flanellstoff, kombinierte man hier gekonnt den Stil einer Anzugsjacke mit der Funktionalität einer Sportjacke.

In den 50er Jahren fand der Blazer sein erstes Revival außerhalb der gehobenen Sportbekleidung und beeindruckte mit ausdrucksstarkem Farbspiel, extravaganten Knöpfen und den verschiedensten Stoffen von Leinen über Baumwolle bis hin zu Satin. Heutzutage ist der Blazer aus der Mode, ob Herren- oder Damenblazer, nicht mehr wegzudenken und kommt in den verschiedensten Varianten daher, klassisch, kurz oder lang, einreihig oder zweireihig, aber immer erkennbar an der Taillenknöpfung und einem markanten Revers.

Der Kurzblazer

Der Kurzblazer ist kürzer geschnitten als der klassische Blazer und schließt ungefähr auf Taillenhöhe ab. Dadurch wird die Körpermitte und die Hüftpartie besonders betont und unterstreicht die Femininität der Trägerin. Kurze Blazer lassen sich besonders schön mit Kleidern, als auch hochgeschlossenen Röcken und Hosen kombinieren. Auch anstelle eines Boleros oder eine Strickjacke punktet der Kurzblazer und ergänzt fabelhaft Freizeit- als auch Abendgarderobe.

Der Longblazer 

Der Longblazer ist ein wahres Multitalent und kann sowohl legere als auch elegante Outfits wunderbar ergänzen. Seine Länge, wie der Name schon vermuten lässt, reicht meistens bis zur Oberschenkelmitte, bei einigen Modellen sogar bis zu den Kniekehlen und kann als chice alternative zum Mantel getragen werden. Er wirkt figurumschmeichelnd und zieht den Oberkörper optisch in die Länge.  

Der Oversized Blazer

Ganz nach dem Prinzip „Mehr ist Mehr“ hat auch der Blazer den Einzug in den Oversize-Trend gefunden mit einem kastenförmigen Schnitt und überschnittenen und gepolsterten Schultern. Eine lässige Alternative zum Mantel oder zur Jacke. Aufgrund seiner Weite besonders gut zu einer Skinny-Jeans oder elegant zu einer figurbetonten Anzughose zu kombinieren. 

Die richtige Passform

Blazer sind schnittig und formgebend und daher ist es sehr wichtig, dass dein Blazer wunderbar sitzt. 

So kannst du erkennen, dass dein Blazer richtig passt:

  1. Das Revers liegt am Oberkörper an, es sollte nicht abstehen oder aufklaffen
  2. Die Knöpfe spannen nicht
  3. Die Schulternaht schließt mit der Schulter ab - Ausnahme sind hier Oversize-Modelle, welche gezielt überschnittene Schultern als modisches Element einsetzen
  4. Die Blazertaille sollte auf Höhe der eigenen Taille liegen
  5. Die Ärmelenden schließen kurz vor der Daumenwurzel ab