Merino-Wolle

Die Merino-Wolle ist eine besonders weiche und feine Wolle, welche von dem Merinoschaf stammt. Aufgrund seiner herausstechenden Eigenschaften ist diese Schafwolle besonders gefragt.

Merinoschafe leben in den extremen Lebensräumen von Nordafrika und sind dadurch den enormen Temperatur- und Witterungsschwankungen ausgesetzt. Die biologische Anpassung der Schafe an diese Lebensräume führte zu dieser besonderen Wolle mit außerordentlichen Eigenschaften. Heutzutage ist Australien der Hauptlieferant dieser begehrten Wolle.

Die Merino-Wolle kann, im Vergleich zu normaler Schafwolle, ohne kratzen direkt auf der Haut getragen werden. Die besondere Struktur der Wolle isoliert besonders gut, sie wärmt bei Kälte und kühlt bei Hitze. Die langen, dünnen und atmungsaktiven Haare des Merinoschafes verhelfen den Klamotten zu kühlenden Eigenschaften. Die Wolle kann bis zu einem Drittel ihres Trockengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass sich diese klamm anfühlt. Außerdem knittert die Wolle nicht und entwickelt auch nach mehrfachem Tragen keine unangenehmen Gerüche.